Loipe Etzelwang

Kategorie: Langlauf
Kurzbeschreibung:

Einstiegsmöglichkeiten in Penzenhof bei Schreinerei Häusl, Etzelwang Wiesenstraße, Gerhardsberg und Schmidtstadt.

Einkehrmöglichkeiten in Etzelwang, Gerhardsberg und Etzelwang-Penzenhof  Liftstüberl ca. 300m Beschilderung Schilift.

Laufrichtung: gegen Uhrzeigersinn

Die Angabe der Zeitdauer ist für Langläufer 

Hinweis: die Loipe Etzelwang kann in Neutras mit der Loipe Hubmersberg kombiniert werden

Die Loipe ist "Gelb" gekennzeichnet

Auskunft erteilt das Schnee- und Loipentelefon:   09663 / 200 675   oder die Homepage des Skilifts Etzelwang   www.brennberglift.de

Diese Rundloipe erfordert eine gute Schneelage, da sie in einer Seehöhe von 420 m beginnt, dann aber bis 520 m (Neutras) ansteigt. Der Einstieg erfolgt am westlichen Ortsrand von Etzelwang beim Wertstoffhof, Parkmöglichkeit direkt in Etzelwang oder am Brennberglift in der Nähe von Penzenhof.

Die Route führt zunächst flach neben der Straße nach Kirchenreinbach, zweigt nach ca. 800 m halblinks ab und führt ca. 300 m steil bergauf. Auf der Höhe (ca. 480 m Seehöhe) angelangt, geht’s teilweise durch Wald eben dahin in  Richtung Gerhardsberg, wo am Wochenende im „Gasthaus zur Linde“ eine Einkehrmöglichkeit besteht. Auf Feldwegen wird der Ort rechts umrundet, um in der Nähe der Kreisstraße den Skifahrern aus Kirchenreinbach (700 m, ebenfalls 2 Gasthöfe) den Einstieg zu ermöglichen. Dann führt die Loipe nach Westen weiter Richtung Schmidtstadt, knapp an den Häusern vorbei und im weiten Bogen um den links liegenden Berg herum. Nach einem großen Schwenk nach rechts geht es dann über einen kurzen Steilanstieg relativ eben nach Neutras (520 m Seehöhe), wo von Donnerstag bis Sonntag in „Gasthof zum Res’n“ ebenfalls eine Einkehrmöglichkeit besteht (hier kann man auch am westlichen Ortsrand parken und in die Loipe nach Hubmersberg und Heuchling einsteigen).

Von Neutras geht es die ersten 500m auf der gleichen Loipe wieder zurück Richtung Osten, dann zweigen wir rechts Richtung Etzelwang ab. Die Loipe verläuft nach kurzer Zeit  für ca. 200 m direkt neben der Straße, also bitte erhöhte Vorsicht! Dann geht’s links durch den Wald wieder in Richtung Etzelwang weiter. Achtung am Ende des Waldes folgt eine anspruchsvolle Abfahrt!  Nach einem Rechts-Schwenk quer durch das Tal und dem Übersteigen des letzten Höhenzuges kann man wieder nach Etzelwang oder zum Brennberglift zurückkehren. 

Am Brennberglift können Alpinfahrer ihrem Vergnügen fröhnen. Im Lifthäusl können Langläufer und Alpinfreaks gemeinsam den Skitag ausklingen lassen.